Opsarius pulchellus

Deutscher Name :Schmetterlingsbarbe,
Makrelenbarbe
Körperlänge :Die Weibchen werden etwa 10,5 cm lang. Männliche Tiere bleiben 1 cm kleiner.
Beckengröße :Beckenlängen ab 150 cm sind für die dauerhafte Pflege einer Gruppe der Fische geeignet.
Beckenregion :Es wird die mittlere und untere Beckenregion bevorzugt. Zur Futteraufnahme von der Wasseroberfläche werden möglichst rasche Schleifen geschwommen, um unmittelbar nach der Erbeutung wieder in tieferes Wasser abzutauchen.
Geschlechts-
unterschied
:Die weiblichen Tiere werden etwas größer und fülliger, während die Männchen im Alter Flossenspitzen-Erweiterungen von Brust, Rücken, und Afterflossen bekommen. Eine leuchtend gelb-orange Pigmentierung wird in der unteren Körperhälfte bei männlichen Exemplaren sichtbar.
Biotop :Bevorzugt wird Kiesboden (evtl. mit vereinzelten Flusssteinen), einer starken Strömung und div. Holzwurzeln, die als Ruheplätze und/oder Versteckmöglichkeiten dienen. Eine Bepflanzung mit strömungsliebenden langblättrigen Arten (Cryptocorynen, Vallisnerien), dem Javafarn (Microsorum pteropus), dem Kongofarn (Bolbitis heudelotii) und/oder robusten Sumpfgewächsen wie Anubias-Arten, ist möglich, jedoch nicht erforderlich.

zum Listenbeginn  1 Seite zurück 1 Seite vor zum Listenende

1 ... 2